News

Frauenhäuser müssen erhalten bleiben

Caritas: Grundidee für eine Bündelung der Angebote für von Gewalt betroffene Frauen gut/NRW-Ministerium will zentrale „Powerhäuser“ schaffen Münster/NRW (cpm). Den von Landesministerin Ina Scharrenbach geplanten Pakt gegen Gewalt begrüßen die katholischen Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen in NRW. Wie wichtig der Ausbau der Hilfen ist, zeigten die neuesten Zahlen zur Zunahme häuslicher Gewalt im vergangenen Jahr, erklärt…

mehr erfahren

Ein Tiny House für Bedürftige

Die sieben Fachverbände der Caritas im Erzbistum Paderborn haben von Jugendlichen eines Berufsförderzentrums ein mobiles Haus bauen lassen. Zuerst genutzt wird es von einem Wohnungslosen, den der SKM in Paderborn betreut. Ein „Tiny House“, das einem Wohnungslosen wenigstens zeitweise ein Dach über dem Kopf oder einer gewaltbedrohten Frau eine Ausweichmöglichkeit geben kann – ein solches…

mehr erfahren

Gewalt in Partnerschaften im Jahr 2020: 4,9 Prozent mehr Fälle als im Vorjahr

Kein deutlicher Anstieg von angezeigten Fällen während der Corona-Lockdowns / Deutlich mehr Frauen wandten sich aber an das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“   Bedrohung, Freiheitsberaubung, Körperverletzung, Vergewaltigung: Gewalt kommt in Paarbeziehungen nach wie vor erschreckend häufig vor. Auch 2020 sind die Fälle von Gewalt in bestehenden und ehemaligen Partnerschaften weiter gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr…

mehr erfahren

Deutlich mehr Schutz für Frauen vor Gewalt erforderlich

Gemeinsame Pressemitteilung von kfd, KDFB und SkF Katholische Frauenverbände fordern Gesamtkonzept und finanzielle Absicherung von neuer Bundesregierung Dortmund / Düsseldorf / Köln. 23. November 2021. Beratung und Schutz von Frauen bei häuslicher und sexualisierter Gewalt muss von Gesellschaft und Politik ernster genommen und das Hilfesystem abgesichert werden. Die Istanbul-Konvention, die seit dem 01.02.2018 in Deutschland…

mehr erfahren

Gewaltschutz in der Pandemie – Frauenhausstatistik 2020

Frauenhauskoordinierung e.V. veröffentlicht bundesweite Frauenhausstatistik Berlin, 17. November 2021. Anlässlich des bevorstehenden Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November gibt Frauenhauskoordinierung e.V. (FHK) mit der Statistik „Frauenhäuser und ihre Bewohner_innen“ Einblick in die Lage der deutschen Frauenhäuser im Pandemiejahr 2020. Diese hielten ihre Unterstützungsangebote 2020 auch über Lockdowns hinweg weitgehend aufrecht.…

mehr erfahren

Ritter und Retter Podcast

Link: https://open.spotify.com/show/0SXilf6wHKcrkdc5hgofPh# Aber auch über die Suchfunktion bei https://open.spotify.com unter „Ritter und Retter Podcast“ zu finden. Regelmäßig wird auch über den Ritter-und-Retter-Instagram-Kanal informiert: https://instagram.com/ritter_und_retter_podcast?utm_medium=copy_link

mehr erfahren

Pressemitteilung des Bündnisses Sorgearbeit fair teilen

Appell: Geschlechtergerechte Verteilung der Sorgearbeit prominent im Koalitionsvertrag verankern! Berlin, 21.10.2021. Das zivilgesellschaftliche Bündnis Sorgearbeit fair teilen – dem der SkF Gesamtverein e.V. angehört – wendet sich zu Beginn der Koalitionsverhandlungen an die verhandelnden Parteien und fordert einen gleichstellungspolitischen Aufbruch für die faire Verteilung unbezahlter Sorgearbeit, damit Frauen über den gesamten Lebensverlauf ein existenzsicherndes Einkommen…

mehr erfahren

Verlust der Teilhabe am sozialen Leben trifft Menschen in Armut am stärksten

Gemeinsame Pressemitteilung von SkF und SKM Menschen mit Armutserfahrungen stellen Forderungen an nächste Bundesregierung Dortmund/Düsseldorf. 18. Oktober 2021. Die massiv eingeschränkten Möglichkeiten der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft trifft Menschen in Armut am stärksten. Dies ist das Ergebnis einer nicht-repräsentativen Befragung des Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und des SKM Bundesverbands zum Start der bundesweiten…

mehr erfahren

An die Wand geworfen

Anlässlich der diesjährigen Jahreskampagne „Sei gut, Mensch“ haben die sieben caritativen Fachverbände eine gemeinsame Fotopräsentation entwickelt, die an Hauswände gestrahlt werden kann. Die Fotos zeigen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den sieben Fachverbänden bei ihren jeweiligen Tätigkeiten. Jeder Verband ist mit zwei Fotos dabei. Die Fotos sind zu einer Präsentation zusammengestellt worden. Wir möchten damit…

mehr erfahren