Caritative Fachverbände im Erzbistum Paderborn entwickeln Fotopräsentation, deren Wirkung sich in der dunklen Jahreszeit per Beamer im öffentlichen Raum entfalten soll

Paderborn, 08.10.2020 (cpd) – Ohne „Gutmenschen“ würde unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Dies ist die Botschaft der diesjährigen bundesweiten Caritas-Kampagne „Sei gut, Mensch!“. Aber wer sind diese Menschen, deren Engagement so wichtig ist? Die sieben caritativen Fachverbände im Erzbistum Paderborn geben dem Einsatz für den Nächsten ein Gesicht. 14 Haupt- und Ehrenamtliche aus den Verbänden haben sich für eine besondere Foto-Aktion zur Verfügung gestellt: Die Fotos zeigen sie bei ihrem Einsatz – ob in der Kleiderkammer der Kirchengemeinde, beim helfenden Gespräch mit Suchtkranken, als ehrenamtlicher Bestattungsbegleiter oder in der Versorgung von Wohnungslosen auf der Straße.

Die zu einer Präsentation zusammengefassten Bilder sollen in der dunklen Jahreszeit  vor allem „outdoor“ ein besondere Wirkung entfalten: per Beamer kann die Präsentation an Hauswände geworfen werden; kirchliche und andere Gebäude im öffentlichen Raum eignen sich dafür besonders. Engagement soll so zum Leuchten gebracht werden. „Wir möchten damit aufzeigen, dass Menschen, die Gutes tun, wichtig für viele Bereiche in unserer Gesellschaft sind und somit höchste Anerkennung statt Diffamierung verdient haben“, heißt es in der Ankündigung der Fachverbände, zu denen die Caritas- und Vinzenzkonferenzen, die Sozialdienste katholischer Männer und Frauen, IN VIA Katholische Mädchensozialarbeit, die Malteser und der Kreuzbund gehören.

Die Verbände hoffen, dass möglichst viele örtliche Gliederungen von der Präsentation Gebrauch machen. Natürlich könne die Präsentation auch „indoor“ eingesetzt werden, zum Beispiel bei einer Jahreshauptversammlung, einem Gottesdienst oder anderen Treffen.
Weitere Infos zur Aktion „An die Wand geworfen – Sei gut, Mensch“ bei den Caritas-Konferenzen im Erzbistum Paderborn, Annette Rieger Tel. 05251 / 209-281, a.rieger@caritas-paderborn.de